Ausflug nach Strasbourg zum EU-Parlament und Europarat

Montag, 18. Februar 2019 | 

2019 02 Bild Europaparlament

 

Am 25.01.2019 stand für die Studierenden des Masterstudiengangs Internationale Wirtschaftsbeziehungen der alljährliche Ausflug nach Strasbourg an. Bereits seit einigen Jahren ist dieser Ausflug Teil des Seminars Europarecht, in dem wir uns in den Wochen vor Weihnachten mit dem Aufbau, den Funktionen und dem Zusammenwirken der einzelnen EU-Institutionen auseinandersetzten. Das Frankreich-Zentrum organisierte einen Bus und so ging die Fahrt in unser Nachbarland um kurz nach 8 Uhr los.

Am Vormittag wurden wir zunächst im EU-Parlament empfangen, wo wir nach einem Kurzfilm in einem 360-Grad-Kino vor allem den Plenarsaal besichtigen konnten. Eine Mitarbeiterin des Parlaments klärte uns über die Arbeitsweise auf und erläuterte uns, wie sich die Zusammenarbeit mit dem 2. Sitz des EU-Parlaments in Brüssel darstellt. Das meiste hatten wir zwar schon im Kurs gelernt, trotzdem war es natürlich ganz interessant, das alles einmal „live“ zu sehen, auch wenn in der Woche unserer Besichtigung leider nicht getagt wurde. Nach dem obligatorischen Fotostopp auf der bekannten Bühne mit den Flaggen der 28 EU-Länder im Hintergrund bekamen wir eine Audienz mit einer der Mitarbeiterinnen eines Abgeordneten. Während einer knapp 30-minütigen Fragerunde wurden u.a. auch Themen wie die Zukunft der EU im Hinblick auf den Brexit oder Korruption unter den Abgeordneten angesprochen. Zwar wurden die Fragen nicht immer direkt beantwortet und teils auch nur oberflächlich analysiert, aber relativ interessant war es dennoch.

Im Anschluss genossen wir dann erst einmal unsere Mittagspause. Bei einem Abstecher nach Frankreich darf ein wenig Kulinarik natürlich nicht fehlen und daher hatte unsere Kurssprecherin vorab ein kleines Restaurant ausgemacht, wo wir letztlich fast zwei Stunden speisten. Einen Verdauungsspaziergang hinterher gab es ebenfalls, da der Busfahrer in der Mittagspause seltsamerweise verschwunden war und wir so den Weg zum Europarat, wo wir gegen 14 Uhr empfangen wurden, zu Fuß zurücklegen mussten. Dort angekommen gab es erst einmal eine kleine Einführung: Der Europarat ist kein Organ der EU, auch Länder wie die Schweiz, Island, Russland oder die Türkei sind auch dort Mitglied. Soweit nichts Unbekanntes, auch den Europarat hatten wir im Rahmen unseres Seminars hinreichend behandelt. Interessanter wurde es dann schon, als ein Abgeordneter aus Freiburg uns von seinem Werdegang und der täglichen Arbeit im Europarat erzählte. Auch hier gab es im Anschluss eine kleine Diskussion, die jene aus dem Parlament qualitativ auf jeden Fall überbot. Da sich jedoch bei vielen nach den großen Portionen des Mittagessens und dem langen Tag langsam Müdigkeit breitmachte, waren wir trotzdem ein wenig erleichtert, dass der sympathische Abgeordnete nur begrenzt für uns Zeit hatte und die Audienz um 16 Uhr schließen musste. Noch erleichterter waren wir dann, als wir vor dem Europarat unseren Bus wieder erblickten und so fuhren wir glücklich zurück nach Freiburg.

Alles in allem ein sehr gelungener Ausflug, der auf jeden Fall eine gute Ergänzung zur Theorie des Seminars darstellte. Ich bedanke mich im Namen des Kurses beim Frankreich-Zentrum und dem Förderverein zur Ermöglichung des Ausflugs und natürlich bei Adrian Eppel, unserem Dozenten, der uns den ganzen Tag begleitete und stets ein offenes Ohr für Fragen hatte.

Thema: Beiträge von Studierenden, Internationale Wirtschaftsbeziehungen | Beitrag kommentieren

Vortrag von Georg Felsheim: Neue Chancen für Europa: Eine Dynamisierung der französisch-deutschen Partnerschaft mit Emmanuel Macron

Mittwoch, 5. Dezember 2018 | 

Georg Felsheim 30.11.18

In seinem Vortrag aus Anlass der jährlichen Mitgliederversammlung des Fördervereins am 30.11.2018 gelang es Georg Felsheim nicht nur, seinen Zuhörerinnen und Zuhörern die Europapolitik Macrons verständlich zu machen, sondern auch, den Brexit einmal in einem anderen Licht zu sehen.

weiter…

Thema: Allgemein, Förderverein | Beitrag kommentieren

Musikalische Lesung mit Jens Rosteck: „Marguerite Duras – Die Schwester der Meere“ am 23. Oktober 2018

Donnerstag, 25. Oktober 2018 | 

20181023_Rosteck (4)

Nein, er wolle nicht koloniale Romantik ihres Romans „Der Liebhaber“ heraufbeschwören, so erklärt der Kulturwissenschaftler, Pianist und Autor Jens Rosteck gleich zu Beginn der Kooperationsveranstaltung mit dem Centre Culturel Français Freiburg. Marguerite Duras solle an diesem Abend vielmehr mit einem Blick auf ihre ebenso verschwenderischen wie selbstzerstörerischen Kräfte, in ihrer exzentrischen Maßlosigkeit und Unersättlichkeit betrachtet werden, in der sie sich nur dem Ozean verbunden fühlte, in der ihr nur der Ozean ebenbürtig war. Seit ihrer Kindheit war die Schriftstellerin von der wilden Macht der Ozeane fasziniert; sie wurden zum Schauplatz ihrer Romane, zum literarischen Sinnbild ihrer Liebschaften und zur Inspiration für ihre Filme. weiter…

Thema: Allgemein, Veranstaltungen | Beitrag kommentieren

Exkursion zum Hartmannswillerkopf

Donnerstag, 18. Oktober 2018 | 

20181005_112208

Kriegsschauplatz, Todesbringer, „Menschenfresserberg“ – der Hartmannswillerkopf steht sinnbildlich für das Leiden und die Sinnlosigkeit des Ersten Weltkriegs. Hier im beschaulichen Elsass, wo eine tolle landschaftliche Kulisse naturbegeisterte TouristInnen anlockt und die Städte und Dörfer für ihr besonderes Flair bekannt sind, soll sich also vor 100 Jahren eine blutrünstige Schlacht abgespielt haben? Auf den ersten Blick kaum vorstellbar! weiter…

Thema: Allgemein, Studiengänge, Veranstaltungen | Beitrag kommentieren

Lesung und Gespräch mit Olivier Guez: La disparition de Josef Mengele / Das Verschwinden des Josef Mengele

Mittwoch, 10. Oktober 2018 | 

IMG_6078

Am 05. Oktober 2018 stellte der preisgekrönte Olivier Guez in Freiburg seinen neuen Tatsachenroman „La disparition de Josef Mengele“ vor. Die Lesung fand in den Räumlichkeiten des Centre Culturel Français Freiburg statt und wurde in Kooperation mit dem Frankreich-Zentrum der Universität, der Landeszentrale für politische Bildung und dem Literaturhaus Freiburg organisiert. Die zahlreich erschienenen Zuhörer erwartete eine kurzweilige Veranstaltung, in der der Moderator Dr. Guillaume Plas vom Frankreich-Zentrum im Gespräch mit Guez Motivation und Gedankengängen des Autors auf den Zahn fühlte. Rainer Suchan vom SWR-Studio Freiburg lieh seine tiefgehende Stimme der mit Bedacht gewählten Textabschnitte.

weiter…

Thema: Allgemein, Veranstaltungen | Beitrag kommentieren

« Sous les pavés, la plage » ? Mai 68, hier et aujourd’hui – Université d’été française du Frankreich-Zentrum 2018

Mittwoch, 10. Oktober 2018 | 

P1010694

Du 3 au 7 septembre 2018, 85 francophiles venus de toute l’Allemagne ont « planché », 50 ans après les événements, sur Mai 68 à l’occasion de l’Université d’été française du Frankreich-Zentrum.

Ces 85 participants ont découvert ou redécouvert tout au long de la semaine les multiples aspects et enjeux de cette période-clé de l’Histoire contemporaine à travers divers conférences et ateliers. Les cours de français intensifs du matin, quant à eux, leur ont permis de rafraîchir leur français en même temps qu’ils approfondissaient leurs connaissances sur les événements, que ce soit au sujet des chansons soixante-huitardes, du théâtre de cette époque, ou encore des images qui ont marqué l’année 1968. weiter…

Thema: Allgemein, Veranstaltungen | Beitrag kommentieren

11. Deutsch-Französische Kulturgespräche

Dienstag, 5. Juni 2018 | 

Demokratie(n) in der Krise – Europas Zukunft neu denken

Titelblatt Kulturgespräche 2018

… unter diesem Titel fanden die 11. Deutsch-Französischen Kulturgespräche Freiburg vom 26.-28.04.2018 statt, welche dem Publikum in Form von Vorträgen, einer Lesung, sowie einer Filmreihe und Foto-Ausstellung, die Gelegenheit boten, sich auf verschiedene Weise dem Thema zu nähern. Ferner ergänzten – ganz gemäß dem Thema der Demokratie – partizipative Workshops und Diskussionen das drei-tägige Programm.

weiter…

Thema: Allgemein, Veranstaltungen | Beitrag kommentieren

Diplomfeier 2017

Donnerstag, 18. Januar 2018 | 

IMG_3713

Nach einer musikalischen Einstimmung mit Joseph Haydn und einem schwungvollen Tango, interpretiert von zwei Cellist(innen) der Freiburger Musikhochschule (Alma Tedde und Jakob Schall), eröffnet der Vorstandsvorsitzende des Frankreich-Zentrums, Prof. Dr. Daniel Jacob, mit seiner Ansprache den Abend.

weiter…

Thema: Allgemein, Studiengänge | Beitrag kommentieren

Vortrag von Ellis Fröder: Zu viel Hoffnung – zu viel Übermut? Emmanuel Macron und die Realität

Dienstag, 19. Dezember 2017 | 

Ellis Fröder-23.11.2017 (1)

Am 23.11.2017 lud der Förderverein des Frankreich-Zentrums zu einem Vortrag von Ellis Fröder ein. Die WDR-Korrespondentin, die von 2012 bis Oktober 2017 das ARD-Hauptstadtstudios in Paris leitete, verdeutlichte vor einem vollen Saal ihre Perspektive auf Emmanuel Macron und dessen Konfrontation mit der politischen Realität.

weiter…

Thema: Förderverein | Beitrag kommentieren

Lesung Tanguy Viel – Selbstjustiz / Article 353 du Code Pénal

Donnerstag, 16. November 2017 | 

IMG_20171110_210617

Im Rahmen des 31. Freiburger Literaturgesprächs und der Reihe Freiburg auf Französisch im Rahmen der Frankfurter Buchmesse 2017 mit Gastland Frankreich luden das frisch eröffnete Literaturhaus Freiburg, das Centre Culturel Français Freiburg und das Frankreich-Zentrum der Uni Freiburg am Freitag, 10. November 2017, zu einer Lesung von Tanguy Viels neuem Roman Selbstjustiz / Article 353 du Code Pénal.

weiter…

Thema: Allgemein, Veranstaltungen | Beitrag kommentieren

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com